Montag, 13. April 2015

Rezension: Kirschroter Sommer











Titel: Kirschroter Sommer (Originaltitel)
Autor: Carina Bartsch
Seiten: 511
Verlag: Rowohlt
Preis: 9,99 Euro





Erster Satz:
Es war jedes Mal dasselbe: Entweder die Zeit war von vornherein mein Feind, oder einer meiner Mitmenschen machte mir bei dem kläglichen Versuch, wenigstens einmal im Leben pünktlich zu sein, einen Strich durch die Rechnung.


Inhalt:
Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben? Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinandergebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?


Zum Buch:
Erst einmal zum Cover; ich finde es schrecklich. Ich bin überhaupt kein Fan von Covern mit Bildern der Protagonisten, da ich während des Lesens dann immer diese Gesichter vor Auge habe! Ich möchte mir die Charaktere während des Lesens selbst vorstellen und diese Möglichkeit wird durch solche Cover erheblich eingeschränkt. Trotzdem kann ich sagen, dass Elyas in meiner Fantasie ganz anders aussah als auf dem Cover :)

Um ehrlich zu sein, war ich anfangs sehr skeptisch, was dieses Buch angeht. Generell werde ich oft von gehypten Büchern wie diesem enttäuscht, weil die tollen Rezensionen meine Erwartungen an das Buch erhöhen. Außerdem klang der Inhalt auf dem Buchrücken für mich wie eine 0815 Badboy meets Goodgirl Geschichte. Da so viele es aber weiterempfohlen haben, und absolut toll fanden, musste ich dieses Buch natürlich auch lesen.

Zum Glück kann ich sagen, dass ich überhaupt nicht enttäuscht wurde. Emelys trockener Sarkasmas hat mich so oft zum Lachen gebracht, und generell fand ich Emelys Umgang mit Elyas äußerst amüsant. Was mir auch gefallen hat, ist das Emelys und Elyas' Liebesgeschichte nicht direkt im 2. Kapitel beginnt, sondern Zeit braucht zu entstehen. Dabei steigt die Spannung auch immer weiter, weil man unbedingt herausfinden will, wann und wie sie letztendlich zusammen kommen. Ich kann diese "Liebe auf den ersten Blick" Geschichten überhaupt nicht leiden, da ich sowas immer total unrealistisch und naiv finde.

Natürlich kann man sich von Beginn an denken, wer der anonyme E-Mail-Schreiber Luca ist, und doch ist es interessant Emelys Reaktion auf die romantischen Nachrichten zu sehen. Am Ende gab es dann mal wieder einen wundervollen Cliffhanger, weshalb ich gleich am nächsten Tag zur nächsten Buchhandlung bin, um mir das zweite Buch zu kaufen.


Fazit:
Eine humorvolle, aber dennoch spannende Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen. Ein grandioses Buch, das ich auf jeden Fall weiterempfehle.
Das Buch erhält von mir 5 von 5 Sternen.


XOXO

Mila <3


Kommentare:

  1. Hey!
    Schöne Rezi, das Buch hört sich sehr echt interessant an, es kommt auf meine Wunschliste! =)
    Echt tollen Blog hast du, ich folge dir jetzt!
    LG Becci =D

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Becci :-)
    Freut mich sehr das zu hören! Dein Blog ist auch echt schön und ich folge dir nun auch.
    LG

    AntwortenLöschen